Der neue Vorstand

Zur 15.ordentlichen Jahreshauptversammlung am 10. August 2019 in Nordhorn ist der Vorstand neu gewählt worden.

Die Mitglieder haben einstimmig Marco Dinter zum 2. Vorsitzenden des Vereins "Rettet den Drill" e.V.gewählt.

Der aktuelle Vorstand des Vereins zusammen mit Liza Gadsby und Zack Schwenneker. (Foto: Franz Frieling)
RdD - Der Vorstand (Foto: Franz Frieling)

von links nacht rechts: Dr Heike Weber (Kassenwart), Marco Dinter (2. Vorsitzender), Dr Anne Fallner (Schriftführung), Carsten Zehrer (erw. Vorstand), Zack Schwenneker (Pandrillus), Kathrin Paulsen (1. Vorsitzende), Hauke Meyer (erw. Vorstand), Liza Gadsby (Pandrillus)

Kathrin Paulsen

Rolle im Vorstand: 1. Vorsitzende (seit 2009; vorher Schriftführerin seit Vereinsgründung)

Beruf: Tierpflegerin im Erlebnis-Zoo Hannover

Durch meine Arbeit im Erlebnis-Zoo Hannover bin ich bereits vor über 25 Jahren "auf den Drill" gekommen. In Hannover werden seit vielen Jahren Drills gehalten und als stellvertretende Revierleiterin gehören die Drills, neben anderen Primaten, zu meinen absoluten Lieblingstieren.
Sie sind sehr klug und charakterstark. Bei meiner Arbeit mit ihnen muss jedes Individuum, aber auch die ganze Gruppe als Sozialverband beachtet werden. Kämpfe finden in den Drillgruppen selten statt, denn sie haben viele Möglichkeiten, Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen. Sie verfügen über ein sehr breites Spektrum an Körpersprache und Ihre ausgeprägte Mimik sowie ihre Kommunikation untereinander faszinieren mich immer wieder aufs neue.

In meiner Position als erste Vorsitzende des Vereins Rettet den Drill e.V. habe ich die Auffangstationen von Pandrillus mehrfach besucht.
Im Limbe Wildlife Center in Kamerun war ich in den Jahren 2008, 2012 und 2016. Die Drill Ranch in Nigeria (in Calabar und in den Afi Mountains) konnte ich 2014 kennenlernen und mich auch dort wieder von dem fantastischen Einsatz der Menschen vor Ort für den Drill überzeugen.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich - neben der Vereinsarbeit gerne im Garten, aber auch Reisen gehört zu meinen Leidenschaften.
Zu meinen Aufgaben im Vorstand gehören vor allem die Mitgliederbetreuung, die Arbeit für die Drill-Info sowie die Organisation der Vorstandssitzungen und der Jahreshauptversammlungen.

Marco Dinter

Rolle im Vorstand: 2. Vorsitzender (seit 2019)

Beruf: Naturschutz-Referent im Zoo Frankfurt

Neben meinem Biologie-Studium habe ich als Scout im Erlebnis-Zoo Hannover Führungen gemacht. Und wer hier arbeitet, kommt um den Drill kaum herum; der Zoo hat eine gut 60-jährige Haltungstradition, gerade eine neue, hochmoderne Anlage gebaut und mit unserer 1. Vorsitzenden Kathrin Paulsen als Drillpflegerin jemanden, der ordentlich Werbung für den Schutz dieser stark bedrohten Primatenart macht. Und da mir Artenschutz -vor allem für Primaten- sehr am Herzen liegt, war ich eine leichte „Beute“.

Für meine Masterarbeit habe ich das EAZA ex-situ Programm (EEP) des Drills genetisch untersucht, um einige Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Drills in europäischen Zoos genauer zu beleuchten und herauszufinden, woher in Afrika die Gründertiere ursprünglich nach Europa kamen.

Neben meiner Stelle im Frankfurter Zoo bin ich auch „private“ viel in Zoos unterwegs, reise nach Möglichkeit in tropische Länder, um in Auffangstationen zu arbeiten (den Drill habe ich aber leider noch nicht „live“ gesehen) und halte auch Zuhause einiges, was in ein Aquarium oder Terrarium passt.

Zu meinen Aufgaben im Vorstand gehört unter anderem die Betreuung unseres Instagram-Kanals (@rettet_den_drill) und die Organisation des internationalen Tag des Drills am 4. Mai.

Dr Heike Weber

(Foto: Franz Frieling)
Dr Heike Weber (Foto: Franz Frieling)

Rolle im Vorstand: Kassenwartin

Beruf: Zootierärztin und Kuratorin im Tierpark Nordhorn

Seit Gründung des Vereins „Rettet den Drill“ e.V. im Jahr 2004 im Tierpark Nordhorn bin ich Mitglied und als Kassenwartin im Vorstand tätig. Unser damaliger Zoodirektor Thomas Berling war von der Privatinitiative „Aktion Rettet den Drill“ des hannoverschen Tierpflegers Roland Wolf damals so begeistert, dass ich gar nicht anders konnte als mitzumachen.

Im Jahr 2007 hatte ich privat die Möglichkeit eine Tagung samt Workshops der PASA (Pan African Sanctuary Alliance) in Kamerun zu besuchen. Der Einblick in die Arbeit der Primatenstationen vor Ort hat mich extrem beeindruckt, insbesondere der Tiermedizinpart im Limbe Wildlife Center.

Ich reise sehr gerne und finde es unglaublich faszinierend und lehrreich, Wildtiere in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten. Aber auch das Leben der Menschen in anderen Ländern, die kulturellen Unterschiede unserer Spezies, die verschiedenen Landschaften und Ökosysteme mit ihrem Artenreichtum an Pflanzen und Tieren sind immer wieder Anreiz für mich, auf Entdeckungstour zu gehen. Fotografieren, Kunst und Sport gehören ebenfalls zu meinen Hobbys.

Als Kassenwartin bin ich für alle finanziellen Belange zuständig, wobei ich von der Buchhaltungsabteilung des Tierparks Nordhorn kompetent unterstützt werde. Zudem kümmere ich mich um die Korrespondenz, wenn es um tiermedizinische Themen und Fragestellungen in Sachen Drill geht.

Dr. Anne Fallner-Ahrens

Rolle im Vorstand: Schriftführerin (seit 2009)

Ich habe in Hannover an der Tierärztlichen Hochschule Biologie studiert und bin durch den Fachbereich Ethologie und Primatologie zum Drill gekommen. Ein Jahr lang habe ich mich im Rahmen meiner Diplomarbeit täglich mit dem Verhalten der Drillgruppe im Zoo Hannover beschäftigt und kann mich seitdem für diese faszinierende Affenart begeistern. Die Körpersprache des Drills ist sehr differenziert und die Dynamik in den verschiedenen Gruppen und Familien ist spannend zu beobachten. Im Rahmen meiner jetzigen Tätigkeit als MINT-Koordinatorin des Landes NRW ist es mir möglich, den Drill als eine bedrohte und schützenswerte Art an Schulen und Universitäten bekannt zu machen.

Meine Aufgaben im Verein sind das Dokumentieren und Protokollieren der Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen.

Ebenfalls pflege ich die Facebook-Seite des Vereins und die Korrespondenz darüber.

In meiner Freizeit halten mich – neben weiterer ehrenamtlicher Arbeit im Tierschutz – meine fünf Hunde auf Trapp. Da ich beruflich sehr eingespannt bin und auch viel unterwegs bin, genieße ich es in meinem Garten zu arbeiten und spanne gerne mal mit den Hunden auf einer Hallig aus.

Carsten Zehrer

Rolle im Vorstand: Erweiterter Vorstand

Beruf: Zoologischer Leiter, Münchner Tierpark Hellabrunn

Durch zahlreiche und regelmäßige Besuche im Zoo Hannover seit meiner Kindheit wurde ich schon früh vom "Drill-Virus" befallen und war von ihnen fasziniert. Während meines Biologie-Studiums habe ich später als Scout im Erlebnis-Zoo Hannover Besuchern nicht nur den Drill näher gebracht und konnte die Arbeit mit dieser Primatenart danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der zoologischen Abteilung noch vertiefen.
Nach meinem Wechsel in den Münchner Tierpark Hellabrunn im Jahre 2009 konnten wir das EAZA ex-situ Programm (EEP) sowie das Internationale Zuchtbuch (ISB) für den Drill in die bayerische Landeshauptstadt holen und auch hier eine sehr erfolgreiche Drill-Gruppe aufbauen.

Zu meinen Aufgaben im Vorstand gehört hauptsächlich die Redaktionsarbeit an der zweimal jährlich erscheinenden "Drill-Info".

Dr. Andrea Wagner

Rolle im Vorstand: erweiterter Vorstand seit 2006
Beruf: Tierärztin

Drills kenne ich seit meiner Kindheit, die ich oft im Zoo Hannover (jetzt Erlebnis-Zoo Hannover) verbracht habe. 
Durch meine Scout-Tätigkeit im Erlebnis-Zoo Hannover in den Jahren 1999-2001 kam ich dann näher in Kontakt mit den Drills, so dass ich, dank Kathrin, schnell auch Mitglied im Verein wurde.
Für mich ist der Artenschutz in den natürlichen Lebensräumen des Drills in Nigeria und Kamerun sehr wichtig, und durch den Verein konnten und können wir einen Anteil dazu beitragen, in dem wir diverse Projekte finanziell und materiell unterstützen.
Meine Freizeit verbringe ich gerne draussen in der Natur, Reise gerne und höre viel Musik.

 

Name: Cleo
Rolle im Verein: Maskottchen

Von 2006 bis 2022 unterstützte ich den Vorstand bei diversen Vorstandssitzungen und Jahreshauptversammlungen. Dabei achtete ich besonders auf mein leibliches Wohl und genügend Streicheleinheiten. 
Bei Zoobesuchen gehörte der Drill neben den Raubkatzen zu meinen Lieblingstieren. 
 

Hauke Meyer

Rolle im Vorstand: Erweiterter Vorstand

Beruf: IT-Consultant und Softwareentwickler

Mit Drills habe ich durch Besuche im Zoo Hannover (Erlebniszoo Hannover) schon sehr früh Kontakt gehabt. Das wuselige Gruppenleben fasziniert mich bereits seit langem. Dem Verein bin ich 2005 beigetreten.
Sehr früh war klar, dass technische Fachkenntnisse in vielen Bereichen der Vereinsarbeit notwendig sind und darin habe ich meine wichtigste Aufgabe gefunden.
Unter anderem arbeite ich am Layout der Drillinfo und der Webseite. Darüber hinaus entwerfe ich Druckvorlagen für Merchandising Artikel.
In meiner Freizeit reise und fotografiere ich gerne oder streife auf der Suche nach Pilzen durch die Wälder.