Fotos © Cyril Ruoso

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Drills,

vor Kurzem haben wir Sie gebeten, sich an der Namensfindung für das Drilljungtier im Limbe Wildlife Center (LWC) zu beteiligen. Über 650 Menschen haben insgesamt abgestimmt, eine Reaktion, die unsere Vorstellungen weit in den Schatten gestellt hat.
Vielen Dank für das Engagement! Mit rund 52% der Stimmen war der Favorit eindeutig:
Das Drillweibchen heißt nun Malika!

Auch das LWC freut sich sehr über den Namen, der „Prinzessin“ bedeutet. Unsere Kolleginnen und Kollegen in Kamerun berichten, dass Malika mittlerweile mit einem etwas jüngeren, männlichen Mandrill vergesellschaftet wurde, der ebenfalls seit kurzem im LWC ist.
Sie ist schon deutlich aktiver und spielt viel. Außerdem trinkt sie mittlerweile etwa 1/3 Liter Milch am Tag und probiert auch schon feste Nahrung.

Wir werden Sie und euch regelmäßig über die Entwicklung von Malika auf dem Laufenden halten. Wer nichts verpassen möchte, folgt uns am besten auf den Sozialen Medien:

Facebook: Rettet den Drill e.V.
Instagram: @rettet_den_drill

Wir danken Ihnen noch einmal für die rege Teilnahme bei der Namensfindung

Malika trinkt

Pralinen für Rettet den Drill

** Wieder verfügbar! (15.11.21) **

Dank einer Zusammenarbeit mit der Konditorei „Süßes Handwerk“ in Gütersloh kann man jetzt auch Artenschutz mit dem Verzehr von leckeren Pralinen verbinden.

Die erste Auflage war schnell vergriffen, aber nun gibt es sie wieder. Die Süßwaren mit dem Konterfei eines Drill sind wieder erhältlich.

Also schnell zugreifen!

Die kompletten Einnahmen sind dank der großzügigen Spende vom Süßen Handwerk für „Rettet den Drill“ gedacht. Online steht eine 8er Box für 15 Euro inkl. Versand zur Verfügung solange der Vorrat reicht.

 

Bestellungen bitte direkt unter:

http://charity-kalender.de/de/


Kalender für den Artenschutz

Seit 2018 sammelt Charity-Kalender Geld für in der Öffentlichkeit weitestgehend unbekannte Artenschutzorganisationen, die mit geringem Werbebudget und ohne große Personalkosten Gutes für die Tierwelt in der freien Natur leisten. Nebenbei wird auf Facebook und hier auf der Seite über die Tierarten und ihre Situation in der freien Natur berichtet. Die Bilder stammen ausschließlich vom Hobbyfotografen Olaf Goldbecker, größtenteils aus Zoos, aber auch aus der freien Wildbahn.
Seit dem ersten Kalender geht die Hälfte der Einnahmen an Rettet den Drill.

Nun gibt es den neuen Kalender 2022, mit beeindruckenden Fotos aus Namibia.

http://charity-kalender.de/de/


Besucht unseren Webshop für unsere aktuelle Druck-Artikel für alle Altersstufen und Geschlechter!

Bitte besucht doch einmal unseren neuen Webshop für unsere Merchandisingprodukte!

Wir versuchen hier auch häufiger einmal neue Produkte und Motive zu integrieren und hoffen sehr dabei Euren Geschmack zu treffen!

Habt Ihr Anregungen oder Wünsche für bestimmte Produkte? Meldet Euch doch bitte unter info(at)rettet-den-drill.de

++++ 4.12.2021 neue Produkte und das Logo ohne Schriftzug für Ästhetik!

++++ 16.12.2020 Neue Motive von Christina Neuenhagen aus München!

++++ 20.12.2020 Endlich  -weil gewünscht- ein T-Shirt in Braun!

++++ 23.12.2020 den Klassiker in dunklen Farben (vorn der Drillkopf und hinten das Logo)

rettet-den-drill.myspreadshop.de



Täglich wird weltweit eine Regenwaldfläche von der Größe des gesamten Lebensraumes des Drills abgeholzt.

Täglich verschwinden Tierarten von unserem Planeten.

Sie werden von uns Menschen gedankenlos ausgerottet und sind damit unwiderruflich verloren.

Täglich haben wir die Möglichkeit, etwas dagegen zu tun.

 

Rettet den Drill!


Spenden

Rettet den Drill e.V.
IBAN: DE95 2675 0001 0014 0759 56
BIC: NOLADE21NOH
Kreissparkasse Grafschaft Bentheim

 

►Mitglied werden

►Mehr erfahren

Unterstützen Sie "Rettet den Drill" mit Ihren Online-Einkäufen!

So einfach geht es >>>

Spenden per Paypal